News / Aktuelles

Starke Kindergartenkinder dank Purzelbaum

Starke Kindergartenkinder dank Purzelbaum

Das Teilprojekt «rundum stark» von Purzelbaum Kindergarten wird im Kanton St.Gallen im Rahmen des Kantonalen Aktionsprogrammes gemeinsam mit Radix umgesetzt. «rundum stark» ist ein Projekt zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindergartenkindern und wurde Ende 2018 lanciert. Am 27. November fand in St.Gallen der Projektabschluss des Weiterbildungsmodules statt. Die Reaktionen der rund 20 teilnehmenden Kindergärten waren durchwegs positiv.

Neue Strategie für die Gesundheit im Alter

Neue Strategie für die Gesundheit im Alter

Am 18. November hat die Fachstelle Gesundheit im Alter Akteure aus der Gesundheitsförderung und Prävention zu einem Workshop eingeladen. Dabei wurde von den Fachpersonen diskutiert, in welche Richtung sich die Gesundheitsförderung und Prävention im Alter im Kanton St.Gallen in den nächsten zehn Jahren entwickeln soll.

Purzelbaum Adventskalender

Purzelbaum Adventskalender

Auch dieses Jahr möchten wir mit dem Purzelbaum Adventskalender für Kindergärten, Kindertagesstätten und für Zuhause Kindern und Erwachsenen jeden Tag ein bisschen gemeinsame Zeit und Achtsamkeit in der hektischen Adventszeit schenken. Mit den Spielideen lenken die Kinder ihre Aufmerksamkeit durch einfache Gesten und Bewegungen auf sich selbst, nehmen sich dabei wahr und finden so zur Ruhe. Entdecken Sie ab dem 1. Dezember jeden Tag eine neue Spiel- und Bewegungsidee. Das Team von «Kinder im Gleichgewicht» wünscht eine bezaubernde und besinnliche Weihnachtszeit und ein frohes neues Jahr!

www.kinder-im-gleichgewicht.ch/adventskalender-2019

Veranstaltungsreihe «Psychische Gesundheit & Sport» mit Ariella Kaeslin

Veranstaltungsreihe «Psychische Gesundheit & Sport» mit Ariella Kaeslin

Im Frühjahr 2020 finden in den Kantonen St.Gallen, Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden sowie im Fürstentum Liechtenstein fünf Veranstaltungen mit der ehemaligen Kunstturnerin Ariella Kaeslin statt. Im Zentrum der Veranstaltungen steht die Frage, wie sich Sport auf das Wohlbefinden und die Stimmung auswirkt. In einem Referat gibt Ariella Kaeslin Einblick in Ihr Sportlerleben und die Herausforderungen für ihre psychische Gesundheit. Ein Podiumsgespräch bringt zusätzlich die Sicht von Fachpersonen mit ein. Bei den Anlässen in St.Gallen wird zudem die Regierungspräsidentin Heidi Hanselmann einen Input zur Kampagne «Wie geht's dir?» geben.

Technologiewandel in der Gesundheitsförderung

Technologiewandel in der Gesundheitsförderung

Am 30. Januar 2020 findet in Bern die 21. Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz statt. Unter dem Leitthema «Technologiewandel in der Gesundheitsförderung» geht die Konferenz unter anderem der Frage nach, mit welchen digitalen Mitteln die Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung gestärkt werden kann. Denn durch die Stärkung der Gesundheitskompetenz können Entscheidungen getroffen werden, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Organisatoren sind die Gesundheitsförderung Schweiz zusammen mit der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und –direktoren.

Weitere Informationen

Projekt Purzelbaum in der Endphase

Projekt Purzelbaum in der Endphase

«Kinder im Gleichgewicht», das St.Galler Programm zu Bewegung und Ernährung bei Kindern und Jugendlichen, schliesst Ende Jahr die dritte vierjährige Programmphase ab. Dies gibt Anlass, um allen beteiligten Fachpersonen und (Schul-)Gemeinden zu danken. In Spielgruppen, Kindertagesstätten, Kindergärten und Schulen werden Ansätze wie zum Beispiel «Purzelbaum» und «Fourchette verte» mit viel Engagement umgesetzt. In Gesprächsrunden und Beratungsstellen wird wertvolle Sensibilisierungsarbeit für einen gesundheitsförderlichen Lebensstil geleistet, insbesondere auch bei Migrantinnen und Migranten mit eingeschränkten Deutschkenntnissen.

Neues Instrument zur Bedarfserhebung und Strategieentwicklung

Neues Instrument zur Bedarfserhebung und Strategieentwicklung

Die ersten Lebensjahre eines Menschen sind für seine künftige Entwicklung besonders prägend. Mit einem neu entwickelten Instrument können Gemeinden selbst eine Standortbestimmung in der frühen Förderung vornehmen und prüfen, ob in ihrer Gemeinde Handlungsbedarf besteht in Bezug auf Angebote und Aktivitäten.Dass sich Gemeinden für kinder-und familienfreundliche Strukturen engagieren ist wichtig, um allen Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Zudem sind Gemeinden mit guten Rahmenbedingungen attraktiv für junge Familien und Kinder.

Das 20. Experiment Nichtrauchen knackt die Millionen-Grenze

Das 20. Experiment Nichtrauchen knackt die Millionen-Grenze

Der Schulklassenwettbewerb Experiment Nichtrauchen feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum – und knackt die Grenze von einer Million Teilnehmenden. Am 7. November ist das erfolgreichste Präventionsprojekt an Schweizer Schulen ins neue Schuljahr gestartet. Mit dem Ziel, Jugendliche für ein rauchfreies Leben zu begeistern, setzen sich die Schülerinnen und Schüler während sechs Monaten mit dem Tabakkonsum und seinen Folgen auseinander. Auch auf den vermehrten Konsum von E-Zigaretten bei Jugendlichen wird dabei eingegangen.

Stopgether – im November höre ich gemeinsam auf

Stopgether – im November höre ich gemeinsam auf

Mit STOPGETHER rufen Lungenliga und Gesundheitsförderung Wallis dazu auf, dass Raucherinnen und Raucher in der ganzen Schweiz sich einer Facebook-Gruppe anschliessen, um gemeinsam im November das Rauchen aufzugeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten zusätzlich zahlreiche Angebote und Ratschläge auf ein und derselben Plattform.

www.stopsmoking.ch/de/stopgether/