Programme / Projekte

Das Gesundheitsdepartement des Kantons St.Gallen ist Teil der Trägerschaft des «Forums BGM – Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Ostschweiz».

Beim regionalen Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung «Forum BGM Ostschweiz» finden Sie Hinweise auf Weiterbildungen, Fachliteratur und «Best Practice» Beispiele aus Ostschweizer Betrieben. Mitglieder des Netzwerkes erhalten kostenlos Zugang zu Umsetzungsinstrumenten, Checklisten, Tools usw.

Kampagne für Ostschweizer Betriebe

In einem herausfordernden Arbeitsumfeld psychisch gesund zu bleiben ist nicht selbstverständlich. Eine neue Kampagne hilft Ostschweizer Unternehmen und Organisationen dabei, die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeitenden zu erhalten und zu fördern.

Forum BGM Ostschweiz

Forum BGM Ostschweiz

Der Verein Forum BGM Ostschweiz (Netzwerk für Betriebliches Gesundheitsmanagement Ostschweiz) unterstützt Betriebe und Organisationen bei der Umsetzung von betrieblicher Gesundheitsförderung.

Kampagne für Betriebe

Kampagne für Betriebe

Die neue Kampagne «ALLES IM GRÜNEN BEREICH - 10 Impulse für psychische Gesundheit beim Arbeiten» unterstützt Betriebe und Mitarbeitende dabei, die psychische Gesundheit zu erhalten und zu fördern.

Ostschweizer Unternehmen investieren in Gesundheit

Ostschweizer Unternehmen investieren in Gesundheit

Das Forum BGM Ostschweiz hat 665 Betriebe aus den Kantonen SG, TG, AR, AI und dem Fürstentum Liechtenstein befragt, was sie für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden tun und wo Handlungsbedarf besteht.

Zunahme von Stress am Arbeitsplatz

Zunahme von Stress am Arbeitsplatz

Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat die Ergebnisse zur Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2017 veröffentlicht. Diese ergab eine Zunahme von Stress und psychosozialen Risiken am Arbeitsplatz. Dabei standen rund 21 Prozent der Erwerbstätigen 2017 unter Stress, wie die neusten Zahlen zeigen.

Psychische Gesundheit bei Jugendlichen im betrieblichen Umfeld

Psychische Gesundheit bei Jugendlichen im betrieblichen Umfeld

Jugendliche stellen eine Risikogruppe für psychische Erkrankungen dar. 10 bis 20 Prozent aller Jugendlichen in der Schweiz leiden unter einer psychischen Erkrankung. Zudem geben die 15- bis 24-jährigen Erwerbstätigen im Vergleich zu den anderen Altersgruppen an, überdurchschnittlich häufig gestresst zu sein. (Quelle: SECO)