Unterlagen

Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) umfasst alle gemeinsamen Massnahmen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Gesellschaft zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Dies kann durch eine Verknüpfung folgender Ansätze erreicht werden: Verbesserung der Arbeitsorganisation und der Arbeitsbedingungen Förderung einer aktiven Mitarbeiterbeteiligung Stärkung persönlicher Kompetenzen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst die bewusste Steuerung und Integration aller betrieblichen Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden. Betriebliches Gesundheitsmanagement zielt nicht nur auf individuelle Verhaltensänderungen ab, sondern auch auf eine Optimierung der Verhältnisse, d.h. der betrieblichen Arbeitsbedingungen und Strukturen.

Factsheet: BGM-Monitoring 2016

Betriebliches Gesundheitsmanagement in St.Galler Betrieben

Der Verein «Forum BGM – Betriebliches Gesundheitsmanagement Ostschweiz» führte bereits 2011 und 2013 ein Monitoring in Ostschweizer Betrieben durch. Die aktuellsten Daten basieren auf der Erhebung im Sommer 2016. Der Fokus liegt dabei auf der Befragung von kleinen und mittleren Unternehmen aus verschiedenen Branchen.

Fachtagung «Ausschalten zum Abschalten»

Fachtagung «Ausschalten zum Abschalten»

Am 10. September 2019 haben sich rund 120 Vertreterinnen und Vertreter aus Ostschweizer Betrieben mit der Wirkung der Dauerverfügbarkeit von digitalen Medien und deren Folgen auseinandergesetzt. Fachinputs zeigten auf, wie sich dadurch unsere Arbeit verändert und wie Führung und Mitarbeitende gefordert sind.

Medienmitteilung

Weitere Unterlagen zur Tagung

Zunahme von Stress am Arbeitsplatz

Zunahme von Stress am Arbeitsplatz

Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat die Ergebnisse zur Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2017 veröffentlicht. Diese ergab eine Zunahme von Stress und psychosozialen Risiken am Arbeitsplatz. Dabei standen rund 21 Prozent der Erwerbstätigen 2017 unter Stress, wie die neusten Zahlen zeigen.

Psychische Gesundheit bei Jugendlichen im betrieblichen Umfeld

Psychische Gesundheit bei Jugendlichen im betrieblichen Umfeld

Jugendliche stellen eine Risikogruppe für psychische Erkrankungen dar. 10 bis 20 Prozent aller Jugendlichen in der Schweiz leiden unter einer psychischen Erkrankung. Zudem geben die 15- bis 24-jährigen Erwerbstätigen im Vergleich zu den anderen Altersgruppen an, überdurchschnittlich häufig gestresst zu sein. (Quelle: SECO)