Fourchette verte - Ama terra

«Fourchette verte - Ama terra» ist ein nationales Label für das Verpflegungsangebot in Einrichtungen, die familienexterne Kinderbetreuung anbieten.

Im Kanton St.Gallen wird das Label in den Kategorien für Kleinkinder unter 4 Jahren (Kindertagesstätten) und Junior von 4 bis 20 Jahren (Horte, schulische Mittagstische, Schulkantinen) angeboten.

Eine Ernährungsberaterin begleitet die Betriebe auf dem Weg zu einer ausgewogenen, kind- und jugendgerechten Verpflegung - unter Berücksichtigung von ökologischen Aspekten.

Das bisherige Angebot sowie die Planung werden angeschaut und wo nötig gemeinsam einfache und umsetzbare Anpassungsvorschläge erarbeitet. Dabei werden Infrastruktur, Budget und Personal einbezogen.

Die Beratung ist individuell auf die Betriebe mit einem Verpflegungsangebot im Kinder- und Jugendbereich zugeschnitten.

Einrichtungen, deren Verpflegungsangebot dem Qualitätsanspruch genügt, erhalten das Label «Fourchette verte - Ama terra». Neben einem ausgewogenen Essensangebot, sind Zubereitung und Auswahl der Nahrung sowie eine bewusste Haltung bezüglich Tischkultur wichtige Kriterien. Im Sinne der Nachhaltigkeit erfolgt jährlich eine Überprüfung und neuerliche Zertifizierung.

Teilnehmen können alle Betreuungsangebote mit Verpflegung im Kinder- und Jugendbereich im Kanton St.Gallen.

Mehr Informationen zu «Fourchette verte - Ama terra» sowie zu den Kriterien: www.fourchetteverte.ch

Kinder im Gleichgewicht

Kinder im Gleichgewicht

KIG, das kantonale Aktionsprogramm zur Übergewichtsprävention: Ziel der verschiedenen Projekte ist eine nachhaltige Steigerung des Anteils gesundgewichtiger Kinder.

Starke Kindergartenkinder dank Purzelbaum

Starke Kindergartenkinder dank Purzelbaum

Das Teilprojekt «rundum stark» von Purzelbaum Kindergarten wird im Kanton St.Gallen im Rahmen des Kantonalen Aktionsprogrammes gemeinsam mit Radix umgesetzt. «rundum stark» ist ein Projekt zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindergartenkindern und wurde Ende 2018 lanciert. Am 27. November fand in St.Gallen der Projektabschluss des Weiterbildungsmodules statt. Die Reaktionen der rund 20 teilnehmenden Kindergärten waren durchwegs positiv.

Im Gleichgewicht sein und bleiben

Im Gleichgewicht sein und bleiben

«Kinder im Gleichgewicht», das St.Galler Programm zu Bewegung und Ernährung bei Kindern und Jugendlichen, schliesst Ende Jahr die dritte vierjährige Programmphase ab. Dies gibt Anlass, um allen beteiligten Fachpersonen und (Schul-)Gemeinden zu danken. In Spielgruppen, Kindertagesstätten, Kindergärten und Schulen werden Ansätze wie zum Beispiel «Purzelbaum» und «Fourchette verte» mit viel Engagement umgesetzt. In Gesprächsrunden und Beratungsstellen wird wertvolle Sensibilisierungsarbeit für einen gesundheitsförderlichen Lebensstil geleistet, insbesondere auch bei Migrantinnen und Migranten mit eingeschränkten Deutschkenntnissen.

5 neue Gesichter bei ZEPRA

5 neue Gesichter bei ZEPRA

Seit dem Sommer sind gleich fünf neue Mitarbeitende zu ZEPRA gestossen. Wir freuen uns, Ihnen die folgenden Personen als neue Anlaufstellen in den verschiedenen Bereichen bei uns vorstellen zu dürfen: