Schule

ZEPRA engagiert sich für die Umsetzung präventiver und gesundheitsfördernder Massnahmen in allen Schulen des Kantons St.Gallen:

Angebote

Unsere Angebote unterstützen Sie darin, präventive und gesundheitsfördernde Aktivitäten im Schulalltag umzusetzen und nachhaltig Wirkung zu erzielen.

Programme / Projekte

Rund um Gesundheitsförderung und Prävention stehen verschiedene Programme und Projekte bereit, die speziell für die Umsetzung in der Schule konzipiert wurden.

Unterlagen

Lehrpersonen können bei uns zu diversen Themen rund um Prävention in der Schule Informations- und Unterrichtmaterialen beziehen.

Mediennutzung und Gesundheit von Jugendlichen

Mediennutzung und Gesundheit von Jugendlichen

Viele Jugendliche in der Schweiz leiden unter gesundheitlichen Beschwerden wie Kopf- und Rückenschmerzen, Müdigkeit oder Konzentrationsschwierigkeiten. Forschende der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW vermuten aufgrund der Resultate der neusten James-Studie Zusammenhänge zwischen bestimmten Formen von Mediennutzung und diesen gesundheitlichen Beschwerden.

Weitere Informationen dazu: JAMESfocus 2020
Die gesamte JAMES-Studie: Ergebnisbericht JAMES-Studie 2020

Gewinnen Sie mit Ihrer Schule eine Weiterbildung!

Gewinnen Sie mit Ihrer Schule eine Weiterbildung!

Interessiert daran, mehr Bewegung in den Unterricht zu bringen? Im fünfteiligen Kurs «Bewegungsfreundliche Schule» wird das Schulteam auf dem Weg zu einem bewegten Schulalltag der Kinder unterstützt. Durch eigenes Erleben erfahren die Lehrpersonen, wie der Unterricht mit Hilfe von Bewegungs- und Entspannungspausen sowie mit bewegtem Lernen einfach und lustvoll angereichert werden kann.

Eine Schule der Unter-, Mittel- oder Oberstufe im Kanton St.Gallen kann diese Weiterbildung gewinnen! Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2021. Viel Glück!

Weitere Informationen und Kontakt

Weltsuizidpräventionstag an der Kantonsschule Wil

Weltsuizidpräventionstag an der Kantonsschule Wil

Die diesjährige Veranstaltung zum Weltsuizidpräventionstag am 10. September fand an der Kantonsschule in Wil statt. Jürg Engler sprach im Fachreferat darüber, wie psychische Krisen gemeistert werden können und wo Betroffene und ihr Umfeld Unterstützung finden. Besonders eindrücklich war für die 150 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Erfahrungsbericht einer betroffenen jungen Frau. Die angeregte Diskussion zeigte, dass die Veranstaltung bei den Jugendlichen auf grosses Interesse stiess. Mit einer Ausstellung im Schulgebäude, unter anderem mit den Materialien der neuen «Wie geht's dir?»-Kampagne, blieb das Thema noch einige Tage nach der Veranstaltung präsent.

«Wie geht's dir?» - Kampagne und Materialien