Kantonales Tabakpräventionsprogramm

Der Kanton St.Gallen hat von 2012 bis 2016 ein erstes, kantonales Tabakpräventionsprogramm umgesetzt. Das Folgeprogramm läuft seit dem 1. Januar 2017. Es verfolgt weiterhin als besonderes Anliegen die Verringerung des Tabakkonsums bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Das Präventionsprogramm sieht verschiedene Massnahmen zur Verhinderung des Einstiegs und zur Förderung des Ausstiegs vor. Zudem soll der Vollzug der Tabakgesetzgebung im Jugendschutz und Schutz vor Passivrauch sichergestellt werden.

Das Tabakpräventionsprogramm des Kantons St.Gallen - getragen vom Amt für Gesundheitsvorsorge, der Lungenliga St.Gallen und dem Amt für Sport - wird durch den Tabakpräventionfonds des Bundesamts für Gesundheit BAG und den Kanton St.Gallen finanziert.

Projekte und Massnahmen

Förderung von Lebenskompetenzen statt Prävention?!

Förderung von Lebenskompetenzen statt Prävention?!

Die Fachstellen Gewaltprävention und Psychische Gesundheit des Amts für Gesundheitsvorsorge entwickeln für die Schulen des Kantons St.Gallen einen pragmatischen, lehrplankonformen Präventionsansatz. Überfachliche Kompetenzen unterstützen erfolgreiches Lernen und helfen, Aufgaben in verschiedenen Lebensbereichen zu bewältigen. Lebenskompetenzen ermöglichen es, das eigene Leben befriedigend zu gestalten und zu steuern. Die beiden Ansätze greifen ineinander und schaffen Synergien, um sowohl einen pädagogischen Auftrag zu erfüllen als auch Prävention in der Schule leistbar zu machen.

Weiterlesen

Tabakprävention in der Schweizer Armee

Tabakprävention in der Schweizer Armee

Die Aussage von jungen Männern, dass sie in der Rekrutenschule mit dem Rauchen angefangen hätten, hört man immer wieder. Aus diesem Grund war die Lungenliga St.Gallen-Appenzell mit der Unterstützung von ZEPRA zwei Tage mit Informationen im Rekrutierungszentrum in Mels präsent. Das Ziel war es, den jungen Männern die Folgen des Tabakkonsum und Möglichkeiten zum Rauchstopp aufzuzeigen.

Weiterlesen

«Experiment Nichtrauchen»: Klasse 1sd der Oberstufe Uzwil gewinnt

«Experiment Nichtrauchen»: Klasse 1sd der Oberstufe Uzwil gewinnt

«Rauchfrei bleiben? Das schaffen wir!», sagte sich die Klasse 1sd der Oberstufe Uzwil im vergangenen Herbst. Und gewann damit einen SBB-Reisegutschein im Wert von 500.- Franken, den Jolanda Welter von ZEPRA der Klasse überreichen durfte. Die Klasse nahm am Wettbewerb «Experiment Nichtrauchen» teil und verpflichtete sich, während einem halben Jahr auf jegliche Art des Rauchens zu verzichten. Insgesamt haben 2376 Schulklassen aus der ganzen Schweiz am Wettbewerb teilgenommen. Rund zwei Drittel der teilnehmenden Klassen hielten die Wettbewerbsbedingungen ein und nahmen an der Verlosung von 100 Gutscheinen teil.