Kantonales Tabakpräventionsprogramm

Der Kanton St.Gallen hat von 2012 bis 2016 ein erstes, kantonales Tabakpräventionsprogramm umgesetzt. Das Folgeprogramm läuft seit dem 1. Januar 2017. Es verfolgt weiterhin als besonderes Anliegen die Verringerung des Tabakkonsums bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Das Präventionsprogramm sieht verschiedene Massnahmen zur Verhinderung des Einstiegs und zur Förderung des Ausstiegs vor. Zudem soll der Vollzug der Tabakgesetzgebung im Jugendschutz und Schutz vor Passivrauch sichergestellt werden.

Das Tabakpräventionsprogramm des Kantons St.Gallen - getragen vom Amt für Gesundheitsvorsorge, der Lungenliga St.Gallen und dem Amt für Sport - wird durch den Tabakpräventionfonds des Bundesamts für Gesundheit BAG und den Kanton St.Gallen finanziert.

Projekte und Massnahmen

Neues Dossier zu Nikotinprodukten von Sucht Schweiz

Neues Dossier zu Nikotinprodukten von Sucht Schweiz

In der Schweiz konsumieren rund 2 Millionen Menschen nikotinhaltige Produkte. Die gesundheitlichen Schäden sind zum grössten Teil darauf zurück zu führen, dass das Nikotin durch die Verbrennung von Tabak zugeführt wird. Seit einigen Jahren ist der Markt im Wandel; neue Formen des Konsums sind aufgekommen, welche die Risiken vermindern sollen. Sucht Schweiz hat ein Dossier zusammengestellt, das eine Einführung ins Thema und eine Übersicht über die wichtigsten in der Schweiz erhältlichen Nikotinprodukte bietet.

Factsheet-Dossier Nikotinprodukte

jalk.ch – Online-Schulung zum Jugendschutz

jalk.ch – Online-Schulung zum Jugendschutz

«Sieht die junge Frau nicht aus wie 16? Soll ich trotzdem nach dem Ausweis fragen?» Obwohl die gesetzlichen Bestimmungen zur Abgabe von alkoholischen Getränken an Jugendliche klar sind: Die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen ist nicht immer einfach. Um das Verkaufspersonal dabei noch besser zu unterstützen, hat die Eidgenössische Alkoholverwaltung in Zusammenarbeit mit den Stellen für Suchtprävention in Zürich das Angebot jalk.ch - eine Online-Schulung im Bereich Jugendschutz - entwickelt.

Weiterlesen

Tabakproduktegesetz: Fast nur Schall und Rauch

Tabakproduktegesetz: Fast nur Schall und Rauch

Der Bundesrat hat die Botschaft zum ersten Entwurf des Tabakproduktegesetzes (TabPG) im November 2015 an das Parlament überwiesen. Im Rahmen der parlamentarischen Beratung stellte die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Ständerates (SGK-SR) einen Antrag auf Rückweisung an den Bundesrat, dem der Ständerat im Juni 2016 und der Nationalrat Ende 2016 gefolgt ist. Unter Berücksichtigung des Auftrags des Parlaments wurde ein zweiter Gesetzesentwurf erarbeitet. Dieser befindet sich noch bis zum 23. März 2018 in der Vernehmlassung.

Weiterlesen