Programme / Projekte

Prävention und Gesundheitsförderung finden meist im Rahmen von Unterrichtseinheiten und besonderen Unterrichtswochen statt. Besonders wirksam sind Massnahmen, die als fester Bestandteil des Schulalltags aktiv gelebt werden und zu einem positiven Schulklima beitragen. Dies kommt nicht nur den Lernenden zu Gute, sondern auch Ihnen als Lehrperson und Ihrem Unterricht. Gemeinsam mit Ihnen bauen wir an einer guten, gesunden Schule für eine positive Entwicklung unserer Jugend.

Gesundheitsförderung in Schulen

Netzwerk Gesunde Schulen

Netzwerk Gesunde Schulen

Das Kantonale Netzwerk unterstützt Schulen dabei, zielgerichtete und fachlich fundierte Massnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention zu planen, umzusetzen und auszuwerten.

sicher!gsund!

sicher!gsund!

«sicher!gsund!», das Nachschlagewerk zu Gesundheitsförderung, Prävention und Sicherheit an Schulen - mit Hintergrundwissen, Präventions-und Interventionsansätzen, Literaturhinweisen etc.

Freelance

Freelance

Für eine wirksame Suchtprävention bei Jugendlichen sind alle gefordert. «freelance» unterstützt Sie dabei, basierend auf den neuesten Erkenntnissen zum Risiko- und Konsumverhalten von Jugendlichen.

Kinder im Gleichgewicht

Kinder im Gleichgewicht

KIG, das kantonale Aktionsprogramm zur Förderung des gesunden Körpergewichts: Ziel der verschiedenen Projekte und Angebote ist eine nachhaltige Steigerung des Anteils gesundgewichtiger Kinder.

Purzelbaum

Purzelbaum

«Purzelbaum», ein Projekt des kantonalen Programms «Kinder im Gleichgewicht», fördert Bewegung und gesunde Ernährung im Kindergarten und in der Kindertagesstätte.

Fourchette verte

Fourchette verte

«Fourchette verte – Ama terra» ist das Label für ein ausgewogenes Verpflegungsangebot in Kindertagesstätten, im Hort, an schulischen Mittagstischen und in Schulkantinen.

Impulstagung: «Partizipation – Warum tun wir uns das an?»

Impulstagung: «Partizipation – Warum tun wir uns das an?»

Die Impulstagung des Schulnetz21 vom 1. Dezember 2018 in Luzern ist der Partizipation gewidmet. Sie ist ein grundlegendes Handlungsprinzip sowohl der Gesundheitsförderung als auch der Bildung für Nachhaltige Entwicklung und wird von vielen Akteuren in Schulen unterschiedlich gelebt. Partizipation in der schulischen Realität umzusetzen, ist eine grosse Herausforderung. Bei Lehr- und Fachpersonen besteht Uneinigkeit bezüglich der Frage, wie sinnvoll Partizipation überhaupt ist. Anmeldeschluss ist der 11. November 2018.

Programm und Anmeldung
Bild: drumrum Raumschule

Jetzt zum «Experiment Nichtrauchen» anmelden!

Jetzt zum «Experiment Nichtrauchen» anmelden!

Mit Experiment Nichtrauchen setzen sich Schülerinnen und Schüler mit dem Rauchen und seinen Folgen auseinander – in einem Alter, in dem es auf dem Schulhof zum Thema wird. Die teilnehmenden Schulklassen verpflichten sich, sechs Monate lang keine Nikotinprodukte zu konsumieren. Mit etwas Glück gewinnt die Klasse am Ende des Schuljahres einen Reisegutschein der SBB im Wert von 500 Franken. Anmeldeschluss für den Wettbewerb 2018/2019 ist der 31. Oktober 2018.

Weiterlesen

Freelance-Ordner für Schulen aktualisiert

Freelance-Ordner für Schulen aktualisiert

Die beliebten Freelance-Ordner für die Sekundarstufe I mit flexibel einsetzbaren Unterrichtseinheiten zu den Themen Tabak/Alkohol/Cannabis und Digitale Medien wurden im Zuge der Einführung des Lehrplans Volksschule überarbeitet und inhaltlich aktualisiert. Sämtliche Freelance-Unterrichtsmodule sind kompetenzorientiert aufgebaut.

Schulen aus dem Kanton St.Gallen können die neuen Ordner (inklusive Dartscheiben in beliebiger Anzahl) kostenlos bestellen.

Weiterlesen