Kinder im seelischen Gleichgewicht

Die Kantone St.Gallen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden sowie das Fürstentum Liechtenstein beteiligen sich im Rahmen des Ostschweizer Forums für Psychische Gesundheit mit dem Projekt «Kinder im seelischen Gleichgewicht (KIG III)» am EU-Programm Interreg im Bodensee-Raum. Die weiteren Projektpartner sind der Kanton Thurgau sowie die Landkreise Ravensburg, Lindau und Bodenseekreis. Das Projekt «KIG III» hat das Ziel, in der Bodenseeregion die psychische Gesundheit von Kindern zu fördern, psychischen Erkrankungen bei Kindern entgegenzuwirken, bestehende Angebote über die Grenzen hinweg zu vernetzen und die Zusammenarbeit im Bereich psychische Gesundheit zu verbessern.

Interreg-Gesamtprojekt

Das Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit (SG, AR, AI und FL), der Kanton Thurgau sowie die Landkreise Bodensee, Lindau und Ravensburg setzen im Rahmen des EU-Programms Interreg das grenzüberschreitende Projekt «Kinder im seelischen Gleichgewicht» um. Durch eine überregionale Zusammenarbeit und grenzüberschreitende Vernetzung soll ein psychisch gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen im Bodenseeraum gefördert werden. Das internationale Gesamtprojekt mit den gemeinsamen Zielen bildet das Dach, unter dem die einzelnen Projektpartner eigene Regionalprojekte mit unterschiedlichen Massnahmen umsetzen.

«Kinder im seelischen Gleichgewicht»

«Kinder im seelischen Gleichgewicht»

Das Projekt «KIG III» hat das Ziel, die psychische Gesundheit von Kindern zu fördern, psychischen Erkrankungen entgegenzuwirken und bestehende Angebote über die Grenzen hinweg zu vernetzen.

Ostschweizer Regionalprojekt

Ziel der Regionalprojekte der Ostschweizer Partner ist eine vollständige Übersicht der bestehenden Angebote über das ganze Gebiet der Kantone St.Gallen, der beiden Appenzell und des Fürstentums Liechtenstein – von Gesundheitsförderung über Prävention, Früherkennung und Frühintervention bis hin zu Versorgung im Bereich psychische Erkrankungen und Belastungen bei Kindern und Jugendlichen.

Die Ergebnisse dieser Übersicht werden leicht durchsuchbar und übersichtlich in einem Online-Tool veröffentlicht, und damit sowohl Fachpersonen, die mit Kindern arbeiten (wie Schulen, Beratungsstellen, Kinderärzten oder Kindertagesstätten) als auch der breiten Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Im Sinne der Früherkennung wird im Projekt ein besonderer Fokus auf die Bedürfnisse von Risikogruppen gelegt werden, z.B. auf Kinder (psychisch) kranker Eltern, traumatisierte Kinder, Kinder von Eltern mit einer Suchterkrankung, Kinder aus besonders belasteten Familien usw.

Durch die Angebotsübersicht sollen zudem Lücken bei den Hilfs- und Unterstützungsangeboten erkannt werden. Das Projekt hat auch zum Ziel, die Schliessung von identifizierten Lücken zu unterstützen (z.B. durch Information und Vernetzung oder durch Mitinitiierung neuer Angebote).

Online-Tool für Unterstützungsangebote

Online-Tool für Unterstützungsangebote

Im Rahmen des Projekts «Kinder im seelischen Gleichgewicht» entwickeln das Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit und das Amt für Gesundheitsvorsorge des Kantons St. Gallen eine Datenbanklösung sowie ein Online-Tool zur zentralen Suche und Verwaltung von Unterstützungsangeboten in den Bereichen Gesundheit und Soziales. Über das Online-Tool (in Form eines «Widgets») können die Suchfunktion und die Anzeige der Daten nach vordefinierten Filtern auf verschiedenen Websites eingebunden werden (z.B. alle Angebote zu einem bestimmten Thema und/oder einer Gemeinde). Interessierte Organisationen, Fachstellen und Gemeinden finden weitere Informationen im aktualisierten Factsheet.

Weitere Informationen

«Belastete Familien und die Kinder mittendrin»

«Belastete Familien und die Kinder mittendrin»

Fachtagung der Koordinationsstelle Häusliche Gewalt des Kantons St.Gallen und des Ostschweizer Forums für Psychische Gesundheit:

«Häusliche Gewalt, psychische Erkrankungen, Suchtprobleme der Eltern:
Auswirkungen auf die Kinder und konstruktive Ansätze der Intervention und Prävention»
Freitag, 2. März 2018, 09:15 - 16:45 Uhr (Empfang ab 08:45 Uhr)
Centrum St. Mangen, Magnihalden 15, 9000 St. Gallen

Die Tagung ist ausgebucht; es wird eine Warteliste geführt.
Programm und Warteliste

Wanderausstellung «10 + 1 Impulse für psychische Gesundheit»

Wanderausstellung «10 + 1 Impulse für psychische Gesundheit»

Das Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit hat die 10 Impulse durch einen 11. Impuls ergänzt: «Bewusst Essen - Nahrung für Körper, Geist und Seele». Denn eine gesunde, genussvolle Ernährung trägt, wie auch Bewegung, ebenfalls zu einem gesunden Körperbild und zum Wohlbefinden bei. Die anlässlich der OFFA 2017 neu gestaltete Wanderausstellung zu den «10 + 1» Impulsen wurde von Schulkindern illustriert. Die Wanderausstellung mit insgesamt 23 Rollups kann von Gemeinden, Schulen usw. ausgeliehen werden.

Kontakt: Fachstelle Psychische Gesundheit, ZEPRA