Arbeitswelt

Arbeit ist ein entscheidender Faktor für ein erfülltes und gesundes Leben. Arbeit kann aber auch krank machen. Gesundheitliche Risiken aus der Arbeitswelt entstehen zum  Beispiel dann, wenn die Anforderungen an Beschäftigte zu hoch und die Ressourcen zu deren Bewältigung erschöpft sind.

Die aktuellen Entwicklungen der Arbeitswelt stellen hohe Anforderungen an Unternehmen und ihre Mitarbeitenden. Massnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung unterstützen Unternehmen und ihre Belegschaften dabei, diese Herausforderung auf eine gesunde Weise zu bewältigen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement setzt bei den Organisations- und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten als auch bei ihrem Verhalten und ihren Fähigkeiten und Kompetenzen zur Bewältigung der Anforderungen an.

Angebote

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung von Massnahmen zur Gesundheitsförderung in Ihrem Betrieb. So, wie es am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt.

Programme / Projekte

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst die bewusste Steuerung und Integration aller betrieblichen Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden.

Unterlagen

Hier finden Sie Literaturempfehlungen, Checklisten, Tools und Links zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung für Ihren Betrieb / für Ihre Organisation.

News / Aktuelles

Weiterbildungs-Veranstaltung «Ständig erreichbar»

Weiterbildungs-Veranstaltung «Ständig erreichbar»

Montag, 14. September 2015, 15:30 – ca. 18:45 Uhr, Würth Haus, Rorschach:
«Produktiver arbeiten und Stress reduzieren – durch einen gesunden Umgang mit Smartphone, Social Media und Co.»

Eine Weiterbildungsveranstaltung des Forum BGM Ostschweiz für Führungskräfte, Personalverantwortliche und Vertreter/innen von Gemeinden und Institutionen. Der Workshop C fokussiert speziell auf Verwaltungs- und Dienstleistungsorganisationen.

Programm und Anmeldung

Umgang mit psychischen Belastungen am Arbeitsplatz

Umgang mit psychischen Belastungen am Arbeitsplatz

Laut einer neuen Studie der Fachhochschule St.Gallen zur Wahrnehmung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement wünschen sich 43% der Angestellten Schulungen zur psychischen Gesundheit bzw. zum Umgang mit psychischen Belastungen. Im Bericht des St.Galler Tagblatts vom 28. Mai 2015 äussern sich neben dem Autor der Studie, Dr. Markus Grutsch, auch Annette Nitsche von der Fachstelle Betriebliche Gesundheitsförderung bei ZEPRA sowie weitere Fachpersonen aus der Region.

«Nervensache Job» (Tagblatt vom 28.05.2015)
FHS-Studie zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement